Welcome to our family, kleiner Prinz!

April 19, 2019

Neuer Stall, neue Pläne, neues Pferd !!

Seit knapp einer Woche sind wir nun im 3er Pack.
 


 

Um meinen Weg bis zur heutigen Situation zu verstehen, fasse ich euch kurz zusammen, wie mein "Pferdeleben" in den letzten Jahren ausgesehen hat. Denn auch, wenn Nummer 2 letztendlich durch viele glückliche Zufälle bei mir gelandet ist, war es keine Hals-über-Kopf-Entscheidung, sondern eine Herzensangelegenheit...

Samba ist bei mir, seit dem er drei Jahre alt ist. 

Alles was wir können, haben wir gemeinsam gelernt. 



2016 habe ich viele junge Ponys & Pferde angeritten, ihre Entwicklung innerhalb kürzester Zeit war 

so wahnsinnig toll zu beobachten - ein schönes Gefühl und ein ebenso toller Job!
Aber eben auch anstrengend und sehr zeitintensiv.


Schon damals im Offenstall habe ich über ein zweites Pferd nachgedacht, aber nie aktiv gesucht und so hatte ich den Gedanken auch schnell wieder verworfen. 

Mit Beginn meines Studiums musste ich meinen Job auf dem Gestüt leider beenden, 

das wäre einfach zu viel geworden.

Und die dadurch neu errungene Zeit haben Samba und ich sehr genossen.
Nebenbei bin ich zwar immer noch hier und da ein Pferd mitgeritten, aber eben nicht mehr so viel und regelmäßig. Als Samba dann im letzten Jahr erstmalig verletzungsbedingt länger ausfiel, seit dem ich ihn habe, hatte ich viel Zeit zum Nachdenken & auch das Reiten hat mir natürlich gefehlt.


Wer nun meinen letzten Beitrag gelesen hat, kennt auch meine Einstellung zu Samba & unserem gemeinsamen Training. Diese Einstellung betrifft aber ja speziell ihn, nicht aber mein eigenes Interesse am Reitsport & auch Turniersport, der mich wirklich gepackt hat!

Falscher Ehrgeiz hat keinen Platz, weshalb Samba auch nur dann arbeiten so
ll, wenn er es auch KANN und nicht nur will.

Das Wohlwollen für Samba, der immer alles für mich gibt und die Sehnsucht nach dem Reiten brachten Prinz zu mir.

 

 

Prinz ist ein 6 jähriger Trakehner von Goldschmidt und Hohenstein, ca 176 cm groß und muss noch seeehr viel lernen. 
Erst einmal steht er mir bis auf Weiteres "zur Verfügung" - wir werden sehen, wohin die Reise geht !



Ich freue mich so sehr auf unsere gemeinsame Zukunft.

Und auch bei Samba habe ich ein immer besseres Gefühl, so dass wir, wenn alles gut geht, diesen Sommer zu dritt durchstarten können!

 

Viel Arbeit, Durchhaltevermögen und vor allem ein gutes Zeitmanagement ist gefragt - und genau das ist mein Traum.

 

 


 

Der Zufall hat es so gewollt und auch, wenn Samba immer etwas ganz besonderes für mich sein wird, habe ich den großen Schimmel schon jetzt in mein Herz geschlossen.

Ich freue mich sehr darauf ihn besser kennenzulernen und hoffe, auch ihm immer ein guter und verlässlicher Partner an seiner Seite zu sein.

Share on Facebook
Please reload

k_L7A0432_edited
DSC_2230
19748026_1616837525016381_1497202025_o
19829886_1616836828349784_1450152250_o
18493926_1560584630641671_1341043421_o_edited

Perfektion ist, wenn man sein Pferd besser kennt als sich selbst.