Saisonauftakt in Waabs


im August 2015 mit Fiona und Isa

Am 22.4. sind wir in Waabs in die Saison gestartet. Genannt waren zwei A-Dressuren. Ich wollte etwas zum "reinkommen", mich einfach nur auf die Atmosphäre und Samba konzentrieren.

Da ich die einzige Pferdebegeisterte in meiner Familie bin, war ich schon immer auf die Hilfe und Begleitung von Freunden angewiesen. In den letzten Jahren und vor allem, als ich noch nicht selbst fahren konnte, hat mich Fiona immer begleitet. Sie ist (leider) für ein Jahr als Au-pair in Amerika, allerdings kommt sie in knapp 6 Wochen endlich wieder!

An diesem Samstag morgen hat Marie mich dann begleitet.

Samba war super gut drauf. Motiviert und vollkommen bei mir. Die erste Prüfung lief super, mit einer Wahnsinnsnote und viel Abstand zur 2. Platzierten konnten wir die Prüfung dann für uns entscheiden. Auch die zweite Prüfung verlief gut. Pferd etwas müde aber er hat sich dennoch bemüht. Mit einer 7.4 wurden wir dann noch Dritte :-)

Das einzige Problem in diesem Jahr: seine Geduld.

Siegerehrungen und die Momente davor sind momentan leider nicht unser Ding. Er hampelt, kann nicht still stehen, geht rückwärts. Ab und zu hüpft er sogar ein bisschen auf der Stelle.

Warum?

Gute Frage. Er ist nicht nervös, nicht ängstlich. Ich habe ein bisschen das Gefühl, als wüsste er, was gleich passiert. Die vielen Pferde, das Klatschen und die Musik: Ehrenrunde im rechts-brecht-ab! Samba kennt das Szenario und kann scheinbar gar nicht verstehen, was die Warterei vorher soll. Macht nichts. Wir arbeiten dran.