Samba & Mira
Samba am Turnierplatz
Supported by

26 Aug 2018

Dass Samba Sommerekzemer ist, ist kein Geheimnis. 


Seitdem wir an der Küste wohnen geht es ihm damit eigentlich „ganz okay“ - zumindest sieht man ihm es nicht schon von Weitem an, der Juckreiz ist aber leider nicht weg und nur mit mühsamer Pflege habe ich ihn die letzten Jahre - auch hier im Norden - einigermaßen beschwerdefrei durch den Sommer gebracht. Tägliches Eincremen von April-Oktober und regelmäßiges Waschen prägen unseren Alltag schon lange, ganz aufgehört hat der Juckreiz trotzdem nie.

Spätestens wenn es in der Dämmerung wieder von der Koppel in den Stall ging, war das Scheuern das erste, womit er sich in der Box beschäftigt hat.
Zwar war es längst nicht mehr so schlimm wie die ersten Jahre, keine blutigen Stellen und auch keine kahle Schweifrübe mehr, aber trotzdem sicher kei...

27 Mar 2018

#FITFÜRSPFERD - momentan ganz aktuell, ein Topthema. 


Dabei ist es ja eigentlich nichts Neues, dass wir nicht nur unsere Pferde, sondern auch uns fit halten sollten.

Und damit meine ich NICHT Gewicht zu verlieren, denn das hat primär mit der falschen Ernährung zu tun, nicht mit mangelnder Bewegung.
Denn Schlank sein hilft mir auch nicht die 60m lange Seite im Mitteltrab durchzuhalten.

Sicher fallen 60kg meinem Pferd leichter als 90kg aber wenn ich nicht vernünftig reiten kann, sind 10kg mehr auf den Rippen  sicher das kleinere Übel.

Den Anstoß für diese Sichtweise hat mir mein Trainer mal gegeben, als er mich immer wieder neckisch fragte, warum ich denn nach nur 5 Minuten schon mit hochrotem Kopf auf dem Pferd sitze.



 

Tja, gute Frage, Samba hat sehr viel Bewegung im Rücken, nicht so ea...

27 Feb 2018

Da wir aufgrund des Wetters leider immer noch nichts brauchbares Filmen konnten, schreibe ich nun doch nochmal.
Es ist lange her, dass ich einen Trainingsbericht geschrieben habe.
Das letzte Mal dürfte tatsächlich schon über ein Jahr her sein, abgesehen von den vereinzelten Turnierberichten des vergangenen Jahres.

Wer den Beitrag "NEW YEAR NEW US" gelesen hat weiß, dass wir im letzten Jahr einige L-Platzierungen sammeln konnten und die Saison mit einer ersten Prüfung auf Kandare (und somit LK4) beendet haben.
Ziel für dieses Jahr: Daran anknüpfen!

Die Kandare war für Samba nie ein Problem, die ersten Versuche habe ich schon vor knapp 2 Jahren gewagt, einfach um ihn so behutsam wie möglich im Vorwärts/Abwärts an das viele Metall im Maul zu gewöhnen. Die lange Gewöhnungsphase hat sich au...

4 Feb 2018

Wir alle wollen nur das Beste für unsere Pferde.

Neben täglich viel Bewegung an der frischen Luft und Sozialkontakten, spielt die Fütterung eine wichtige Rolle für die Gesundheit und vor allem auch Leistungsbereitschaft der Tiere.

Die meisten beschäftigen sich erst dann mit der Fütterung, wenn es eigentlich zu spät ist. Das Pferd ist zu dünn, der Muskelaufbau will trotz regelmäßiger Arbeit nicht funktionieren und Koliken sind längst zur „Volkskrankheit“ in Pensionsställen geworden.

Es gibt eigentlich nur einen einzigen Punkt in der Fütterung, der erfüllt werden müsste – und trotzdem wird er von vielen kritisch betrachtet, es gibt viel Wenn und Aber, Mythen, die mich schon oft wütend und traurig gemacht haben.

 

...PFERDE MÜSSTEN EIGENTLICH DEN GANZEN TAG FRESSEN!!

 

In der Natur verbrin...

11 Jan 2018

...Oder eben auch nicht.


Wer mich kennt weiß, dass ich absolut minimalistisch, pragmatisch und enthusiastisch bin. Einfacher gesagt: Ich bin einfach nur faul.


Mein ganzes Leben lang habe ich mich vor allem, was ging gedrückt. Hausaufgaben waren schon in der Grundschule nicht mein Ding, genauso wenig wie lernen und aufräumen.
 

Anders war es mit Dingen, für die ich mich wirklich begeistern konnte. Allem voran waren das die Pferde, später natürlich Samba.

Für meine Eltern damals die einzige Möglichkeit meine fehlende Motivation für alles Andere zu beeinflussen.
Ich war eine miserable Schülerin und furchtbar unordentlich – meine Prioritäten lagen halt schon immer woanders.
Aber ich kann alle Eltern da draußen beruhigen: Spätestens, wenn man auf eigenen Füßen stehen muss und für alles selbst...

8 Jan 2018

New Year, new us.
Das war unser Motto für 2017. 


Als ich aus Kapstadt wiederkam, hatte ich pferdetechnisch viel zu tun. Nach Sambas Umzug hieß es Kondition und Muskulatur aufbauen, damit er im Mai wieder fit für seine Arbeit am Set sein konnte. Zurück aus Wien hatte ich im Juli wieder einige Turniere genannt. Wir erzielten einige vordere Platzierungen in der Klasse L, gewannen A und auch in unseren ersten A-Springen waren wir erfolgreich.
 


Die ganze Saison über war Samba richtig gut drauf, allerdings
lief es im Training immer noch besser als in den Prüfungen.

Dennoch entschied ich mich zum Ende der Saison für eine Hochstufung in die LK4 – und so war unser letzter Start 2017
unsere erste Kandaren-L!
Somit hatte ich meine Ziele für das Jahr mehr als erreicht.
Im Herbst waren wir wie jedes...

10 Dec 2017

In diesem Beitrag soll es  um ein für mich sehr interessantes Thema gehen: Pferde im Winter.

Es wird kälter draußen, die Pferde sind auf die Paddocks umgezogen und um 16 Uhr ist es stockdunkel. So sieht der Winter in Deutschland aus und neben den wenigen Tagen mit Schnee könnte ich auf die nass-kalte Jahreszeit auch gut verzichten - aber damit bin ich sicher nicht allein :p 

Mit Eintreten der Kälte sind viele Pferde etwas feuriger. Sie können sich auf den Paddocks nicht mehr so austoben wie auf den riesigen Koppeln, viele sind geschoren, wodurch der kalte Wind noch unangenehmer werden kann.

Klar, dass sie kerniger sind.

Samba scheint dieses Phänomen sehr zu spüren, so dass ein Spaziergang im Winter niemals mit den gelassenen Strandritten am Halsring von vor zwei Monaten zu vergleichen w...

11 Jul 2017

Ja ihr Lieben - nach ca. einem halben Jahr "offline" sind wir jetzt wieder da. 
Es gab mehrere Gründe für meine Abstinenz im Internet. Zum einen war ich für einige Wochen im Ausland, dann gefällt mir Facebook als "Blog-Ersatz" nicht mehr und Vlogs und FMA's sind eben einfach nicht so mein Ding. So kam es, dass ich nur noch gelegentlich ein Bild bei Instagram hochgeladen habe. 
Lange hab ich nun an einer eigenen Homepage gebastelt, hier ist sie nun, hier sind wir !

Was im letzten halben Jahr passiert ist? 

Anfang des Jahres war ich ein paar Wochen in Südafrika, Kapstadt. Für mich ein großer Schritt, schließlich war es das erste Mal, dass ich Samba über so einen langen Zeitraum allein lassen musste. Leider musste ich dafür auch meinen Job auf dem Gestüt Steendiek kündigen und entschied mich...

Please reload

k_L7A0432_edited
DSC_2230
19748026_1616837525016381_1497202025_o
19829886_1616836828349784_1450152250_o
18493926_1560584630641671_1341043421_o_edited

Perfektion ist, wenn man sein Pferd besser kennt als sich selbst.